Der Privatkredit

Unter einem Privatkredit versteht man ein Darlehen, das der Kreditnehmer nicht von einer Bank oder Sparkasse beziehungsweise einer anderen Finanzorganisation erhält, sondern von einer privaten Person. Während früher lediglich Kreditvergaben zwischen Personen üblich waren, die sich einander nahestehen, hat sich dies heute grundlegend geändert. Durch die allgemeine Verbreitung des Internets werden jetzt auch zunehmend Kredite zwischen Privatleuten vergeben, die einander zuvor nicht kannten. Die Abwicklung dieser Kredite erfolgt in der Regel über spezielle Finanzforen. Diese treten nicht als Kreditinstitute im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen auf, sondern werden vielmehr als reine Vermittler tätig, die lediglich den Kontakt zwischen Kreditnehmer und –geber ermöglichen, den Rahmen für die Abwicklung des Kredites vorgeben und dessen Ausreichung und Rückzahlung überwachen. Teilweise bieten diese spezialisierten Finanzforen auch weitere Dienstleistungen an. Besonders häufig stellen sie den Kreditgebern eine Versicherung zur Verfügung, mit deren Hilfe diese ihre Forderungen gegen den Kreditnehmer zuverlässig absichern können. Dies geschieht in der Regel in Form eines Absicherungsfonds, in den bei jeder Kreditvergabe ein geringer Teil der Darlehenssumme eingezahlt wird. Sollte ein Darlehensnehmer nicht in der Lage sein, seinen Verpflichtungen zur Zahlung von Tilgung und Zinsen nachzukommen, springt dieser Fonds, sodass der Kreditnehmer vor dem Ausfall geschützt ist.



style="display:inline-block;width:300px;height:250px"
data-ad-client="ca-pub-7732420710937078"
data-ad-slot="8132817274">

Die Vorteile des Privatkredits

Ein Privatkredit kommt insbesondere für Verbraucher in Frage, die nur eine schlechte Bonität besitzen und deswegen keinen Kredit von einer Bank oder Sparkasse bekommen können. Sie haben durchaus realistische Chancen auf einen Privatkredit. Dies gilt insbesondere für Kunden, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind und aus diesem Grund einen Kredit brauchen. Viele private Kreditgeber sind durchaus bereit, ihnen mit Darlehen aus dieser Notlage zu helfen, gerade auch weil sie durch einen Absicherungsfonds kein allzu großes Risiko eingehen,

Die Zinsen für einen Privatkredit

Ein Privatkredit wird üblicherweise als Ratendarlehen gewährt. Dabei zahlt der Kreditnehmer Monat für Monat eine gleich hohe Rate, die auch als Annuität bezeichnet wird und einen Zins- sowie einen Tilgungsanteil enthält. So werden zum Beispiel für ein Darlehen über die Summe von 25.000 Euro und einer Laufzeit von drei Jahren ergibt sich bei einem nominalen Zinssatz von 7,21 Prozent und einem effektiven Jahreszins in Höhe von 7,45 Prozent Monatsraten von 724,44 Euro fällig.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>