Der Modernisierungskredit

Schön und komfortabel zu wohnen, liegt voll im Trend. Ein geschmackvoll eingerichtetes Wohnzimmer, das nach Möglichkeit über einen Kachelofen oder einen Kamin verfügt, eine moderne Einbauküche mit allen technischen Möglichkeiten, ein Badezimmer als Wellness-Oase und ein großes Schlafzimmer mit hochwertigen Möbeln – das wünschen sich wohl die allermeisten Verbraucher. Um sich diese Wohnträume zu erfüllen, ist in der Regel eine kostspielige Umgestaltung und Modernisierung der Wohnung erforderlich, die ohne weiteres Summen von mehreren Zehntausend Euro verschlingen kann. Viele Konsumenten verfügen allerdings nicht über Ersparnisse in entsprechender Höhe. Doch wenn die Kreditwürdigkeit in ausreichendem Maß vorhanden ist, stellt diese Tatsache gar kein Problem dar: Heute ist es sowohl bei niedergelassenen Banken und Sparkassen als auch bei zahlreichen Internet Kreditinstituten möglich, einen Modernisierungskredit aufzunehmen, mit der die gründliche Renovierung der Wohnung ohne Probleme finanziert werden kann.

Modernisierungskredite als Ratendarlehen oder Hypothekenkredit

Ein Modernisierungsdarlehen unterscheidet sich von den Konditionen her nicht von einem gewöhnlichen Ratenkredit. Kreditgeber und –nehmer vereinbaren eine Kreditsumme, die in einer feststehenden Laufzeit mit Hilfe von monatlichen Raten zurückgezahlt wird. Genauso steht der Zinssatz während der gesamten Laufzeit fest, sodass der Kreditnehmer nicht vom Zinsänderungsrisiko betroffen ist. Wenn ein Modernisierungskredit über sehr große Summen aufgenommen werden soll, zum Beispiel für die Finanzierung einer neuen Heizungsanlage, eines luxuriösen Badezimmers oder einer kompletten Neugestaltung der Fassade, kommt auch ein Hypothekendarlehen in Frage. Anders als bei einem herkömmlichen Ratenkredit, bei dem die Bank keinerlei Sicherheiten verlangt, erfolgt bei einem solchen speziellen Modernisierungskredit die Absicherung der Forderung der Bank durch die Einräumung einer dinglichen Sicherheit an der Immobilie. Wegen des höheren Maßes an Sicherheit sind oftmals die Zinssätze für einen hypothekenbasierten Immobilienkredit niedriger als für einen einfachen Ratenkredit. Selbstverständlich steht jedoch diese spezielle Form des Kredits nur Besitzern von Eigentumswohnungen oder Häusern zur Verfügung.

Die Kosten eines Modernisierungskredits

Die Höhe der für ein Modernisierungsdarlehen anfallenden Kosten hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab. Die wichtigsten sind die Kredithöhe und Laufzeit sowie die Höhe des effektiven Zinssatzes, der vom allgemeinen Marktzins, aber auch von der Bonität des Kunden beeinflusst wird. Für einen Modernisierungskredit, der sich auf 30.000 Euro beläuft und innerhalb von fünf Jahren zurückgezahlt werden soll, muss man bei einem Effektivzins von 6,5 Prozent mit Monatsraten von knapp 585 Euro rechnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>