Der Eilkredit

In manchen Lebenssituationen benötigt man sehr schnell eine kleinere oder größere Summe an Geld, die man nicht besitzt. Meist handelt es sich dabei um eine gewisse Notsituation, in der man eine Anschaffung tätigen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen muss und ein Aufschub dieser Ausgaben beim besten Willen nicht möglich ist. Klassische Beispiele für derartige Situationen sind zum Beispiel eine teure Autoreparatur für ein Fahrzeug, das dringend für den täglichen Weg zur Arbeit benötigt wird oder die Renovierung der Wohnung nach einem Wasserschaden oder einem Brand, wenn man keinen Versicherungsschutz besitzt. Die einzige Möglichkeit, diese Ausgaben zu stemmen, besteht dann für viele Betroffene in einem sogenannten Eilkredit.

Merkmale eines Eilkredits

Bei einem Eilkredit handelt es sich um ein Verbraucherdarlehen, das in aller Regel in Form eines Ratenkredits gewährt wird, bei dem die Beantragung und Bewilligung extrem schnell abgewickelt werden. Im Internet-Zeitalter ist es ohne Weiteres möglich, einen Eilkredit, innerhalb weniger Stunden zu genehmigen. Damit der Kunde nicht länger als unbedingt erforderlich auf sein Darlehen warten muss, wird es häufig in Form einer Blitzüberweisung auf dessen Konto übertragen, sodass er innerhalb von 24 Stunden über den Kreditbetrag verfügen kann. Oftmals erweist es sich als schwierig, Eilkredite von der Hausbank oder anderen niedergelassenen Banken zu bekommen. Zu umständlich und aufwendig sind hier die Prüf- und Genehmigungsverfahren. Aus diesem Grund stellen Online Banken eine hervorragende Adresse für Eilkredite dar. Sie arbeiten mit standardisierten Verfahren, die eine unverzügliche Prüfung des Kreditantrages und die anschließende Auszahlung des Darlehensbetrags ermöglichen. Darüber hinaus kennen diese Banken anders als niedergelassene Kreditinstitute keine feststehenden Öffnungszeiten. Allerdings ist die Bonität des Kunden für jeden derartigen Eilkredit unabdingbar. Nur dann wird ein solches Darlehen bewilligt. Selbstverständlich sollte man auch in einer Notsituation mehrere Angebote einholen und die Zinsen der verschiedenen Kredite miteinander vergleichen. Ein Beispiel verdeutlicht diese Aussage: Wenn ein Kunde einen Kredit über 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 60 Monaten aufnimmt, zahlt er bei einem effektiven Jahreszins von 2,79 Prozent eine monatliche Rate für Zinsen und Tilgung in Höhe von nur 179 Euro. Wenn er dagegen einen Kredit mit einem Effektivzins von 5,7 Prozent aufnimmt, beträgt die Monatsrate 191 Euro.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>